Betriebspraktikum in Valencia

Ich habe mein zweiwöchiges Betriebspraktikum bei der Firma MGM racing performance in Altenwalde als Zweiradmechanikerin absolviert. Die Firma MGM racing perfomance beschäftigt sich mit dem Motorradtuning für Yamaha Deutschland im Rennbereich. So haben wir dann auch in meiner zweiten Praktikumswoche alles für das Team vorbereitet, da es am Wochenende für die ersten Tests nach Valencia auf die Rennstrecke gehen sollte. Am Mittwoch, beim Beladen des Crafters, wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, das Team zu begleiten. Natürlich hatte ich Lust, nur gab es da noch einige Probleme. Der Crafter war voll, ich brauchte also noch einen Flug am nächsten Tag ab Hamburg, um das Team begleiten zu können. Außerdem war der Rückflug erst am Dienstag, also musste auch noch eine Schulbefreiung beantragt  werden. Und wie sollte ich am Donnerstag früh nach Hamburg kommen? Nachdem alles geregelt, gebucht, beantragt und genehmigt war konnte das Abenteuer Valencia am Donnerstag losgehen. weiterlesen

Amnesty International zu Besuch

Article about the speech on January, 19th of human rights

On Friday the 19th of January Claus Walischewski visited our English course in the first and second lesson. He is working at Amnesty International which support the compliance of Human Rights.

In the beginning he gave us an example for a Human Right and how it makes our life better. He talked about the right to education and told us that in many countries children are not going to school. After that he explained some basic information about Human Rights and when they were made.

The Universal Declaration of Human Rights was made in 1948 after the second world war. Their intention was to make a better world and that everybody is equal in rights and dignity. This is the first article of the declaration. In 1966 the civic, political, social, cultural and economic rights were introduced. This constitution with all its rights is called International Bill of Human Rights. The states are responsible for the compliance of the Human Rights. weiterlesen

Gold für Paula!

Am heutigen Freitag durften unsere Kolleginnen Frau Hoffmann und Frau Dr. Gäbler-Schwarz in Potsdam die Auszeichnung „Verbraucherschule“ in Gold der Verbraucherzentrale Bundesverband entgegennehmen. Insgesamt wurden 32 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgezeichnet – 27 Schulen in Silber, 5 in Gold. Ausgezeichnet wurden die Schulen für vorbildliche Arbeit in den Bereichen Ernährung, Nachhaltigkeit, Finanzen, Medien und deren Verankerung im Schulcurriculum. Die Paula ist mit folgenden Projekten ins Rennen gegangen: Lernwerkstadt, QR-Code-Rallye in der Stadtbibliothek Bremerhaven, Online Schülerzeitung und WP Medien, WAT-Unterricht im HdK mit dem Reste-Kochbuch und den Schmexperten, WP Umwelt und Technik mit der Kooperation mit dem BUND, Workshops zum Thema Cybermobbing und diversen Lehrerfortbildungen.

weitere Infos:

www.verbraucherbildung.de

 

 

Was ist Tanz?

Diese Frage erforschte die Klasse Blau C der Paula-Modersohn-Schule in Kooperation mit der Altwulsdorfer Schule zwei Wochen lang. Unterstützt wurden sie von Matthias Radtke, Profitänzer aus Bremen (Tanzhafen) und Claudia Hanfgarn, Leiterin des TAPST (Tanzpädagogisches Projekt SchulTanz). Die internationale und facettenreiche Kunstform Tanz wurde den Kindern in diesem Zeitraum zugänglich gemacht. Die Kinder erfuhren Handlungsspielräume, in denen körperliche Wahrnehmung und künstlerische Gestaltungsprozesse erfahrbar wurden. Nonverbale Kommunikation via Tanz war für die Kinder eine neue und unvergessliche Erfahrung, die die Klasse näher zusammen rücken ließ und die Gruppenzugehörigkeit enorm stärkte. Der krönende Abschluss war die Präsentation des Gelernten. Eingeladen hierfür waren alle Klassen des „Haus der Kindheit“ und auch unsere Oberschulrätin Anke Detering kam zum Zuschauen vorbei. Die Stimmung des Publikums sprach für sich: Es gab großen Applaus und viel Lob für die Tänzerinnen und Tänzer der Blau C.

Mehr Infos: http://tanzhafen-bremen.de/was-ist-tanz/

Trotz späten Ausgleichs – ein tolles Werder-Erlebnis für die Paula
Am 15.12.17 machte sich ein buntgemischter „Haufen“ aus 42 „Paulanern“ auf den Weg nach Bremen, um den SV Werder Bremen live beim Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 im Abstiegskampf der 1. Bundesliga zu unterstützen. Als langjährige Partnerschule von Werder Bremen erhielt die Paula vergünstigte Sitzplatztickets. Schülerinnen und Schüler vom 1. bis zum 6. Lernjahr, von der Referendarin bis zur pensionierten Lehrkraft sowie Freunden der Paula-Modersohn-Schule machten diesen Ausflug so besonders. Trotz eines für Werder Bremen unglücklichen Spielverlaufs, einem Gegentor in allerletzter Minute und dem daraus resultierenden 2:2, war dieser Trip ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Viele Schülerinnen und Schüler erhielten zum ersten Mal die Möglichkeit live im Stadion ein Bundesligaspiel zu verfolgen oder mit Lehrerinnen und Lehrer über Fußball zu fachsimpeln. Die Stimmung war daher zu jederzeit bestens. Die Paula-Modersohn-Schule wurde von allen Beteiligten toll vertreten.