Keine „Fake News“: Eine wunderbare Partnerschaft

Seit vielen Jahren arbeitet die Paula-Modersohn-Schule mit der Stadtbibliothek Bremerhaven zusammen.
Im Schuljahr 2016/17 besuchten erstmals alle Schülerinnen und Schüler aus dem „Haus der Jugend“ in der Einführungswoche nach den Sommerferien die Bremerhavener Stadtbibliothek.

SAT 1 und Nordsee-Zeitung berichteten über den Workshop mit der Bremischen Landesmedienanstalt in der Stadtbibliothek Bremerhaven.
SAT 1 und Nordsee-Zeitung waren mit dabei und berichteten über den Workshop mit der Bremischen Landesmedienanstalt. Foto: Bremische Landesmedienanstalt

Unsere Partner in der Stadtbibliothek haben sich auf uns und unsere heterogenen Schulklassen wunderbar eingestellt. Am Ende des Schuljahres 2017/18 haben wir diese Zusammenarbeit in einem Kooperationsvertrag festgeschrieben (siehe unten, Bericht vom 12. Juni 2018). Ein Ziel dieser Zusammenarbeit ist unter anderem das Erlernen von Nutzungsmöglichkeiten der Stadtbibliothek für die Projektarbeit.

Pressekonferenz:Winkelmann, Dr. Wolff, Frau Holsten, Juliane Keil
Pressekonferenz: Frau Winkelmann (Klassenlehrerin GELB e), Dr. Wolff (Schulleiter), Frau Holsten (Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt), Juliane Keil (Stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek Bremerhaven). Foto: Bremische Landesmedienanstalt

Im Rahmen dieser erfolgreichen Zusammenarbeit hat sich die Stadtbibliothek bemüht, das Programm für die „Paulaner“ noch attraktiver zu machen und die Bremische Landesmedienanstalt mit ins Boot geholt. Diese hat im Rahmen des jährlichen Programms für die Jugendlichen aus dem 6. Lernjahr, dem Prüfungsjahr an der „Paula“, ein besonderes Angebot vorbereitet: Wie erkenne ich Falschmeldungen, „Fake News“?
„Paula“ sagt allen, die diese tollen Lernerfahrungen für unsere Schülerinnen und Schüler ermöglicht haben: Danke!