BOP im Juli 2014

Wir, die achten Klassen der Paula-Modersohn-Schule, haben mit sehr viel Spaß und guter Laune an der Berufsorientierungsphase (BOP) im Haus des Handwerks teilgenommen.
In zwei Wochen wurden wir in vier von uns gewünschte Berufsfelder geschickt, es wurde in einer Woche einmal durchgetauscht. Der erste Beruf ging von Montag bis Dienstag und der zweite von Mittwoch bis Freitag. Es ging die nächste Woche genauso, nur andere Berufe als in der Woche davor. Die Berufsfelder waren : Büro, Hauswirtschaft, Friseur/Kosmetik, KFZ, Elektro, Anlagenmechaniker, Maler, Lackierer, Krankenpflege, Lackierer, Maurer, Zimmerei, Tischler und Metall.

Jeder hatte schon so eine kleine Vorstellung, was er/sie später machen möchte, aber als er/sie in dem gedachten Traumberuf war, kamen manche doch an ihre Grenzen. Es war viel anstrengender oder auch langweiliger als gedacht. In den Berufen hat man einen halben Tag so gearbeitet wie ein Praktikant oder auch wie ein/e festangestellte/r Handwerker/in. Man konnte in den Berufen praktischen Erfahrungen sammeln und seine Stärken, von denen man selbst noch nichts wusste, entdecken.

Es war für alle sehr interessant und alle wissen jetzt besser darüber Bescheid, was sie später mal werden wollen.

(Joanne Schnirring, Klasse 9c)

Herzlich Willkommen!

Die Paula heißt die Schülerinnen und Schüler  des neuen 1. Lernjahres herzlich im Haus der Kindheit willkommen. Dass Schule nicht nur Arbeit bedeutet, sondern auch viel Spaß machen kann, konnten Eltern, Großeltern und Kinder im Rahmen der Einschulungsfeier in der vollbesetzten Aula erfahren. Zaubereeinschulungsfeierr Uwe führte souverän durchs Programm. Schulleiter Dr. Joachim Wolff begrüßte die Anwesenden und stellte die „Paula“ in wenigen Worten vor. Die älteren „Paulaner“ zeigten ihr Können in Form kleiner musikalischer und darstellender Vorführungen.
Anschließend wurden die „Neuen“ von ihren Klassenlehrern und Mitschülern abgeholt, während sich die Eltern bei einer Tasse Kaffee zum Gespräch und Austausch in der Mensa einfanden.

„Lange Nacht der Museen” – Schüler der »Paula« im Dialog mit Paula

Schülerinnen und Schüler der GTS-Kurse „Kunst und mehr” sowie „Von Mangas, Comics und Ölgemälden” setzten sich in den vergangenen Wochen mit Paula Modersohn-Beckers Werk auseinander. Während der „Langen Nacht der Museen” am 24.05.2014 in Bremen präsentierten sie unter dem Motto Schüler der »Paula« im Dialog mit Paula ihre eigenen Zugänge zu Paula Modersohn-Beckers Werk. Einige Bilder, die in unserem Partnermuseum Paula Modersohn-Becker ausgestellt wurden, können in der folgenden Gallerie betrachtet werden.